StartseiteAllgemeinesBeständeAnlageAnalysenNewsWissenAutorenChartsHandelForum

News:

News zu Silber

News zu Edelmetallen

News zu Minen

News zu Wirtschaft

News zu Währungen

News zu Silber:

Silbernews 2006

Silbernews 2007

Silbernews 2008

Silbernews 2009

Silbernews 2010

Silbernews 2011

Allgemein:

Startseite

News (RSS)

News-Select (RSS)

Links

Sitemap

Kontakt

Disclaimer

HSBC hebt Silberpreisprognose für 2012 und 2013 an

Freitag, 02. Dezember 2011, 14:42
Trotz erwarteten Angebotsüberschusses

HSBC hebt Silberpreisprognose für 2012 und 2013 um jeweils 2 USD pro Unze an

Die Experten der HSBC haben ihre Silberpreisprognose für 2012 auf 34 USD und für 2013 auf 32 USD pro Unze angehoben. Diesen Schätzungen liegen jeweils 2 USD über der bisherigen Prognose. Für 2014 gibt die HSBC eine Schätzung für den Silberpreis von 28 USD je Unze ab, während die Analysten ihre Fünfjahresprognose unverändert bei 25 USD pro Unze Silber belassen.

Nach Ansicht der HSBC wird der Silberpreis vor allem von der hohen Investmentnachfrage nach börsennotierten Fonds, die mit dem Metall unterlegt sind, und nach Münzen gestützt. Die Nachfrage aus der Industrie bleibe stabil, hieß es weiter. Angesichts der hohen Nachfrage, so die Experten, steige die Minenproduktion schnell und auch das Altsilberangebot lege zu. Für 2012 rechnen die Analysten mit einem Überschuss von 138 Mio. Unzen Silber im Markt.

Und auf Grund dessen sei man nicht ausschließlich bullish für den Silberpreis, so die HSBC. Man sei stattdessen der Ansicht, dass das aktuelle Preisniveau zum Großteil die zugrundeliegende Situation von Angebot und Nachfrage und die Einstellung der Investoren widerspiegle – wenn auch mit einem leicht positiven Einschlag.

Die Bank geht davon aus, dass die Preise moderat steigen werden, da Silber Unterstützung in der starken Investmentnachfrage von Privatanlegern nach Münzen und kleinen Barren finde. Die HSBC geht davon aus, dass die Nachfrage nach ETF (Exchange Traded Funds) 2012 steigen wird, sollten Anleger weiter nach einem sicheren Hafen für ihr Kapital suchen. Auch die Industrienachfrage dürfte nach Meinung der Experten den Silberpreis 2012 stützen, allerdings rechnet man mit einem moderateren Verbrauch als noch 2011. Eine moderaten Anstieg erwartet die Bank hingegen bei der Schmucknachfrage, die bereits im laufenden Jahr leicht gestiegen sei. Die Nachfrage nach Silberware und Silber für fotografische Anwendungen sei aber schwach und das werde sich wohl auch im kommenden Jahr nicht ändern.

Auf der Angebotsseite sieht die HSBC 2012 einen leichten Überschuss, obwohl dieser ihrer Ansicht nach etwas geringer ausfallen dürfte als noch dieses Jahr. 2011 werde der Angebotsüberschuss wohl bei 161 Mio. Unzen liegen, während des 2012 noch 138 Mio. Unzen sein dürften, glaubt die Bank. Eine Kombination aus höherer Minenproduktion – Investitionen, die früher im Zyklus getätigt worden seien, würden sich jetzt auswirken – und auch höhere Recyclingraten sollten das Angebot ausweiten.

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews.at keine Haftung.
Quelle: » GOLDINVEST.de