StartseiteAllgemeinesBeständeAnlageAnalysenNewsWissenAutorenChartsHandelForum

News:

News zu Silber

News zu Edelmetallen

News zu Minen

News zu Wirtschaft

News zu Währungen

News zu Silber:

Silbernews 2006

Silbernews 2007

Silbernews 2008

Silbernews 2009

Silbernews 2010

Silbernews 2011

Allgemein:

Startseite

News (RSS)

News-Select (RSS)

Link´s

Sitemap

Kontakt

Disclaimer

Silber als natürliches Geld

Freitag, 23. Dezember 2011, 12:18
Dieser Artikel ist zuerst erschienen im Sonderheft "Gutes Geld" des Smart Investor Magazins von September 2011. Wir danken für die freundliche Genehmigung zum Zweitabdruck. Eine druckerfreundliche Version kann hier abgerufen werden. Das ganze 132-seitige Sonderheft ist unter » www.smartinvestor.de erhältlich.

Neben Gold ist auch Silber aus unabdingbaren physikalischen, historischen und psychologischen Gründen monetär

Ist Silber natürliches Geld? Man könnte sich die Antwort leicht machen und einfach auf Geschichte und auch auf aktuelle Entwicklungen verweisen: Über viele Jahrhunderte hat Silber in verschiedenen Kulturen als Geld gedient und als solches auch funktioniert. Dies bis zur von oben verordneten De-Monetisierung in wichtigen Ländern vor gut 100 Jahren. Seit fünf Jahren zeigen nun aber trotz unverändertem offiziellen Status von Silber als einfacher "Rohstoff" die Statistiken erstmals seit langer Zeit wieder eine faktische Re-Monetisierung an: nach 100% Industrienachfrage noch 2006 und trotz weiterhin steigender absoluter Industrienachfrage werden 2011 bereits 25% der Minenneuförderung in Münz- oder Barrenform verwahrt und eben nicht industriell verbraucht. Da weder die historische Verwendung von Silber als Geld noch die aktuelle und weiterzunehmende Münznachfrage durch irgendeine staatliche Autorität erzwungen werden musste, könnte man diesen Artikel hier beenden und feststellen: Ja, neben Gold ist auch Silber natürliches Geld.


Was heißt "natürlich"?

Aber weil der Begriff "natürliches Geld" durch diverse wissenschaftliche und pseudo-wissenschaftliche Geldschulen fälschlich für deren jeweilige Geld-Theorie reklamiert wird, müssen wir zum Beleg der Natürlichkeit von Silbergeld zunächst den oft missbrauchten Begriff "natürlich" definieren: Eine Geldschule wie z.B. die Gesell´sche Freigeldlehre wird nicht dadurch "natürlich", dass man dies höchst suggestiv direkt in den Namen der Ideologie packt ("Natürliche Wirtschafts- und Geldordnung"). Der Lackmus-Test jedes Geldsystems, das sich "natürlich" nennen will, kann einzig und allein die freiwillige Akzeptanz des Geldes durch die Menschen in einem von freier Wahl geprägten Wettbewerbsumfeld ohne jede staatliche Einflussnahme sein! Der Mensch ist natürlich frei. Er will weder "zu seinem Besten" geleitet werden, noch darf er .................................................


» lesen Sie mehr

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews.at keine Haftung.
Quelle: » Goldseiten.de