StartseiteAllgemeinesBeständeAnlageAnalysenNewsWissenAutorenChartsHandelForum

News:

News zu Silber

News zu Edelmetallen

News zu Minen

News zu Wirtschaft

News zu Währungen

News zu Minen:

Minennews 2010

Minennews 2011

Allgemein:

Startseite

News (RSS)

News-Select (RSS)

Link´s

Sitemap

Kontakt

Disclaimer

African Metals macht ab Ende Dezember aus Abraumhalden Geld..

Freitag, 11. November 2011, 05:35
Der kanadische Explorer African Metals konzentriert sich auf die Erkundung seiner Liegenschaft Luisha South in der Demokratischen Republik Kongo (DRK). Das Gelände liegt im weltbekannten Kupfergürtel Katanga ganz in der Nähe anderer äußerst hochgradiger Kupfer- und Kobaltlagerstätten wie der von Tiger Resources oder von CIMCO.

Wollen wir noch mal kurz zusammen fassen, was in den letzten Monaten passiert ist. Bereits Anfang des Jahres machte ich darauf Aufmerksam, dass das Unternehmen auf dem Weg zu einem Produzenten ist.

Am 29.08.2011 kam eine NEWS bezüglich dem Luisha South Projekt. Dort hat African Metals die Kupferressourcen mehr als verdoppelt und das gleiche auch fast bei den Kobaltressourcen erreicht;

Im letzten Bericht ging ich noch von einem „Bodenwert von 1,6 Milliarden aus, jetzt sind wir schon bei ca. 3 Milliarden USD.

Nigel Ferguson ist sehr erfreut über das Ressourcenupdate und erwartet für die kommenden Monate ein weiteres Wachstum bei African Metals.

Eine Verzögerung gab es jedoch. In der Meldung vom 07.11.2012 gab das Unternehmen bekannt, dass bei der Einführung der Gerätschaften es beim Zoll Probleme mit den Dokumenten gab. Diese wurden dann aber letztendlich von dem früheren Besitzer der Anlage gelöst, so dass nun die Geräte vor Ort eingetroffen sind.

Die Standortarbeiten sollen bald abgeschlossen sein und man wird sehr zeitnah mit dem Aufbau der Anlage beginnen. Das Unternehmen ist sehr zuversichtlich und ist der Meinung, dass man trotz den Verzögerungen noch bis Ende des Jahres das erste oxidische Kupferkonzentrat produzieren wird.

Die original Meldung kann hier nachgelesen werden:

» http://www.africanmetals.com/EN/home/home_article.asp?y=22778&c=41

Update zu der Anlage:
Man hat von dem ansässigen Mining Contractor, M&J Contractors eine 100 Tonnen/Stunde DMS Anlage erworben. Die Kosten für die Anlage belaufen sich auf ca. 3,2 Millionen CAD. Darin sind alle notwendigen Arbeiten vom Aufbau bis hin zum Anlaufen der Anlage enthalten.

Dazu hat man die Firma „Traxys Group“ als Abnahmepartner mit ins Boot geholt. Traxys wird den Kauf der Anlage finanzieren. Die entstandenen Kosten für die Anlage können dann aus dem Verkaufserlös des Konzentrats getilgt werden.

Man vereinbarte eine 60:40 Bezahlung. Somit kann African Metals die Schulden in max. 12 Monaten zurück zahlen. Aber man hat sich eine Tür offen gelassen und plant eine komplette Bezahlung in ca. 4 Monaten.

Mit dieser Anlage wurde ein 200 Tonnen Testproduktion durchgeführt. Dabei wurden 32% Kupfer und 1,2% Cobalt produziert. Das feinere Material wurde durch die DMS Spiralen geschickt und dort hat man 28% Kupfer und 1,6% Cobalt gewinnen können.

Z. Zt. sind weitere metallurgische Tests in Arbeit. Man erwartet die Ergebnisse in Q3/Q4 2011. Diese Arbeiten zielen darauf ein reichhaltigeres Konzentrat herzustellen, das sich für eine herkömmliche hydrometallurgische Laugung eignet.

Mein Fazit:

Vor ein paar Monaten hat man es nicht so ganz geglaubt, dass African Metals in Produktion gehen wird. Jetzt gab es eine kleine aber verkraftbare Verzögerung. Wenn die Anlage aufgebaut ist, produziert African Metals oxidisches Kupferkonzentrat aus Abraumhalden. Ein anderer mir bekannter Geologe und Minenbauer hat mal folgendes zum „Mining“ gesagt; „Es ist doch alles ganz einfach, man nimmt das Abbaumaterial und schüttet es in eine Produktionsanlage. Danach schaut man was am Ende raus kommt. Das unbrauchbare Abraummaterial gibt man der Mutter Erde wieder zurück und das Gewinnbringende veräußert man..“
Tja, so einfach ist es und African Metals macht es sich noch einfacher, denn man schaut zuerst noch mal nach was es noch aus den Abraumhalden zu holen gibt. Dass dort noch genügend drin ist, dass habe ich oben bereits beschrieben.

Wenn Ihr mehr spannende Informationen zu Explorern und anderen interessanten Werten erfahren möchtet, würde ich mich über die Teilnahme an meinen Diskussionen freuen!

» http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1162392-1-10/timluca-und-freunde-reelle-depots-2011

Viel Erfolg beim Handeln wünscht Euch

Tim Luca

Der Autor hält derzeit den Wert in seinem eigenen Depot!
Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar, sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wieder.
Ich übernehme keinerlei Haftung für finanzielle Verluste, Irrtümer sind vorbehalten! Börsengeschäfte, besonders Termingeschäfte, beinhalten Risiken, die zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals und darüber hinaus führen können!


Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen, ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für den Inhalt dieser sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 559.